Über mich

Es waren nicht die alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, aber es war eine Welt, in der es manchmal schien, als ob die Zeit stehen geblieben wäre – die Welt meiner Kindheit. Ich bin 1967 in einer kleinen Stadt in Siebenbürgen – oder nach dem Lateinischen: „Transsilvanien“  geboren.

In diesem Land  – trans  silva – jenseits der Wälder, oder besser gesagt,  eingebettet im Karpatenbogen, lebte seit 850 Jahren ein Völkchen, das sich selber als Sachsen, und heute der Genauigkeit halber als Siebenbürger Sachsen bezeichnet. Geschichtsschreiber vermuten, dass es einst Moselfranken waren, die dem ungarischen König Geisa helfen sollten, das Grenzland gegen die einfallenden Tatarenhorden aus dem Osten zu schützen, zu besiedeln und zu bewirtschaften.

Wie das im Laufe der Jahrhunderte gelang, wäre fast ein wahres Märchen. Doch leider fiel die Welt meiner Kindheit nicht aus der Wirklichkeit heraus, sondern durchlebte diese als kleiner Teil eines großen Ganzen und  veränderte sich, so wie sich viele Länder in Europa nach  1918 und dann nochmals viel einschneidender ab 1945 veränderten.

Auch mich, die ich doch Jahrzehnte  später meine ersten Märchen hörte, bekam die Wirklichkeit zu fassen. Ich siedelte 1981 mit meiner Familie aus und wurde von den weitreichenden Wellen der Nachkriegspolitik nach Stuttgart gespült. Hier machte ich 1986 Abitur, dann konnte ich  studieren, einen „praktischen“  Beruf  ergreifen, eine Familie gründen und heute 3 wunderbare Kinder ins Leben begleiten.

Was ich aber mitgebracht hatte aus der Welt meiner Kindheit waren vor allem die Märchen, die mir in meisterlicher und überaus geduldiger Art meine Oma erzählt hat, auch nachdem ich längst selber lesen konnte und dies auch exzessiv tat. Meine Liebe zu diesen Geschichten, ja zu den Worten überhaupt ist nie kleiner geworden. Irgendwann, vor wenigen Jahren  hat sich diese Liebe gepaart mit der Sehnsucht in mir nach einer Heimat, einer heilen Welt, einer Welt  die ich verstehe, wie ich sie erlebe. Und aus Sehnsucht nach  Identität und Liebe zu den Märchen wurde ich die, die ich heute bin: eine begeisterte Erzählerin.

Mein Wissen und mein Können in der Kunst des mündlichen Erzählens sowie der Märchenkunde habe ich in vielen Seminaren bei der Europäischen Märchengesellschaft, dem Stuttgarter Märchenkreis und einigen anderen großartigen Erzählern/innen  erworben.    

          (Mehr dazu unter „Märchen und Mehr“)